Watch Dogs 2

In den letzten Jahren hat sich das Etablieren von neuen Marken als eine der größten Herausforderungen der Videospielindustrie herausgestellt. Die Gründe hierfür sind vielfältig und aus wirtschaftlicher Sicht sind die extrem hohen Investitionskosten das größte Problem. Die Größe der Teams und die direkt daraus resultierenden Produktionskosten sind im letzten Jahrzehnt nahezu explodiert und gleiches gilt für die Ansprüche der Konsumenten. Alles muss größer, schöner und bombastischer werden und Experimente der Videospielindustrie sind einem hohen Akzeptanzrisiko und damit einhergehenden wirtschaftlichen Risiko ausgesetzt. Als Lösungsansatz haben sich Fortsetzungen bereits erfolgreicher Marken herauskristallisiert, da diese aufgrund bekannter Spielmechaniken und einer etablierten Zielgruppe mit hoher Akzeptanz ein geringeres wirtschaftliches Risiko innehaben als neue Konzepte. Ubisoft ist ein Videospielpublisher der das Geschäft mit Fortsetzungen nicht nur beherrscht, sondern perfektioniert hat. Dies geht so weit, dass einige Zeit lang die grundlegenden Spielmechaniken und Konzepte in fast nahezu allen großen Marken von Ubisoft identisch waren und das einzig wirkliche Unterscheidungsmerkmal die optische Aufmachung und Perspektive war. Wenige Medien veröffentlichten aus diesem Grund sarkastische generische Testberichte zu generischen Ubisoft Games, die Konsumenten kauften dennoch und stützten damit jahrelang die unkreative aber wirtschaftlich erfolgreiche Strategie. Watch Dogs 2 wurde im Juni 2016 angekündigt, erschien im November 2016 und teilt sich nichts mit dem 2014 erschienenen Watch Dogs und nur wenig mit der zuvor erwähnten generischen Ubisoft-Formel für Videospiele.

Weiterlesen „Watch Dogs 2“


Firewatch

Jedes Mal, wenn man ein Videospiel startet, ist es im Prinzip eine Pause vom echten Leben. Ein kurzer Ausflug in virtuelle Welten um Abstand von der echten Welt zu bekommen. Ablenkung und Zerstreuung in einem, was als Zeitvertreib und auch als Ventil gesehen werden kann. Der Vorteil dabei ist, dass jeder durch die Auswahl unterschiedlichster Videospiele sowie der jederzeit möglichen Pause selbst seinen Grad des Ausbrechens aus der Realität steuern kann. Ebenso haben Videospiele den Vorteil, dass diese im Gegensatz zur Welt einfachen Regeln unterliegen und trotz steigender grafischer Möglichkeiten am Ende doch immer simpel sind. Egal wie packend die Geschichte inszeniert ist oder wie intensiv die Hersteller versuchen mit der Spielwelt die emotionale Ebene des Spielers zu erreichen, so wirklich in Erinnerung bleiben die Erfahrungen selten bis nie.

Weiterlesen „Firewatch“


ReCore

Das Line-up an Videospielen für den diesjährigen Herbst und Winter aus dem Hause Microsoft führte ReCore Anfang September an. Eine neue Videospielmarke, welche gemeinsam vom Entwicklungsstudio des Erfinders der von Fans geliebten Mega Man-Reihe und dem Entwicklungsstudio des von den Videospielberichterstattern hochgelobten Metroid Prime erschaffen wurde. Spielmechanisch ist ReCore eine Mischung von Elementen der früheren Videospiele der Entwickler und kann dem Genre des Action-Adventures zugeordnet werden. Der Begriff des Action-Adventures ist mittlerweile breit gefächert und bedeutet im Hinblick auf ReCore die Vermischung von Kämpfen, Plattform- sowie Geschicklichkeitspassagen, dem Erkunden einer teils offenen Spielwelt sowie der eher in den Hintergrund gerückten Geschichte.

Recore - Mack Weiterlesen „ReCore“


Gears Of War 4

Dann fangen wir einfach mal mit den Inhalten aus dem Review Letter zu Gears of War 4 an. Es ist die Rückkehr eines der am meisten in der Videospielwelt gefeierten Franchises und gleichzeitig der beste sowie ambitionierteste Teil der Videospielserie. Die hübscheste Einzelspielerkampagne, ein neues Trio an Helden, andere Gegner, eine unbekannte Bedrohung und natürlich auch neue mystische Geheimnisse warten auf die Videospieler. Die Adjektive brutal, intensiv und atemraubend habe ich im letzten Satz nicht mehr unterbringen können. Zusätzlich enthalten ist der damals und auch heute für das Genre als Referenz geltende Mehrspielermodus. Die technische Grundlage bietet die Unreal Engine 4 sowie Direct X12 um Videospielern auf der Xbox One und dem Windows 10 PC die hübschesten Pixel überhaupt auf den Bildschirm zu zaubern. Gears of War 4 ist dank Cross-Play-Co-Op auf beiden Plattformen in den verschiedensten Spielmodi mit 60 Bildern pro Sekunden auf dezidierten Servern oder geteiltem Bildschirm das ultimative Videospiel für gemeinsame Videospielsitzungen mit Freunden. Keine Sorge, es geht inhaltlich nicht so weiter und ebenso keine Sorge, es folgt nicht der Standardabsatz zur allgemeinen Erklärung sowie Kritik in Bezug auf Spielmechanik, Ausrichtung oder der Gewaltdarstellung in der Gears of War Reihe. Sollte jemanden keine Kenntnisse zum Franchise haben, empfiehlt sich jetzt der Blick auf den Wikipedia-Eintrag der Videospielserie.

Gears of War 4 - The Coalition Logo Weiterlesen „Gears Of War 4“


The Lion’s Song

Stell dir vor du befindest dich im frühen 20. Jahrhundert, stehst vor dem wartenden Zug nach Wien am Bahnhof in Melk und verabschiedest dich von deinen Eltern. Was ist die letzte Frage die du beim Einstieg in den Zug von deiner Mutter gestellt bekommst? Natürlich die Frage nach Socken, denn es ist Herbst und jeder der vom Land kommt weiß, dass es in Wien immer kalt ist. Im Endeffekt ist es dann wohl ganz gut, dass der Koffer von der eigenen Mutter gepackt wurde, dadurch ein Mangel an Socken eher unwahrscheinlich ist und das Wohlbefinden der eigenen Füße in der österreichischen Bundeshauptstadt sichergestellt ist. Was diese Einleitung mit der ersten Episode von The Lion’s Song zu tun hat? Am Ende inhaltlich eigentlich nichts, aber es ist dennoch der ungewöhnlich österreichische Start eines ungewöhnlichen österreichischen Videospiels.

The Lion's Song - Keyart & Mouse Weiterlesen „The Lion’s Song“


Lost Sea

Wenn ein Videospiel inhaltlich bereits in den Presseaussendungen als von B-Movies inspiriert bezeichnet wird, dann darf man keine Erwartungen an die Erzählkomponente des Titels haben. Lost Sea aus dem Hause Eastasiasoft ist genau ein solches Videospiel, welches zusätzlich mit möglichst cool klingenden Fremdwortkombinationen beworben wird. Beispiel gefällig? Prozedural generierte Archipel mit Millionen von einzigartigen Inselkombinationen. Es ist natürlich unfair ein Videospiel anhand der Pressemeldungen zu beurteilen, denn egal ob es sich wie bei Lost Sea um einen Indie-Titel eines kleinen Entwicklers handelt oder um die zehnte Neuaufwärmung von Call of Battlefield, in quasi jeder Presseaussendung finden sich Inhalte die außerhalb der üblichen Hype-Phase eines modernen Videospiels als surreal eingestuft werden können.

Lost Sea - Postcard Weiterlesen „Lost Sea“