The Legend Of Zelda: Link’s Awakening

Viele deutschsprachige Texte über Videospiele versuchen einen guten Gesamteindruck des jeweiligen Titels zu vermitteln und im optimalen Fall hat der Leser am Ende des Beitrags alle relevanten Informationen, um eine Kaufentscheidung treffen zu können. Das Verfassen solcher Beiträge erfordert ein gewisses Können und man muss sich mit dem jeweiligen Titel auseinandersetzen, aber solche Texte zu schreiben hat sich zumindest für mich nie so wirklich gut oder auch richtig angefühlt, deswegen mag ich solche Texte auch nicht. Ähnlich verhält es sich mit The Legend Of Zelda: Link’s Awakening, jedoch anders herum. Anders, denn obwohl sich der Titel stark an einem anderen Teil der The Legend of Zelda-Serie orientiert, ist The Legend Of Zelda: Link’s Awakening aufgrund der ursprünglichen Herkunft aus dem Jahr 1993 und für den Game Boy von Nintendo als Plattform sehr anders als vorherige sowie nachfolgende The Legend of Zelda-Ableger. Anders auch, denn das damalige Original war für mich für Jahrzehnte der beste Teil der Serie, eine Sache, die für viele andere Videospieler hinsichtlich der Ableger Ocarina of Time auf dem Nintendo 64 oder Breath of the Wild auf der Nintendo Switch unverständlich ist. Aber Zeiten ändern sich und nach Jahrzehnten habe ich einen neuen Lieblingsteil der Videospielreihe, nämlich das gleichnamige Remake des Action-Abenteuers auf der Nintendo Switch. Die Erklärung weshalb dies so ist, ist eigentlich relativ simpel und dadurch am Ende eigentlich wieder kompliziert und auch anders.

Weiterlesen „The Legend Of Zelda: Link’s Awakening“

Video Game Journalism

Gefühlt schreibe ich alle zwölf Monate einen Beitrag über das Thema Videospiel-Journalismus. Die Videospiel-Industrie verändert sich so wie die Art der Berichterstattung laufend, ebenso damit einhergehend mein Eindruck und meine Meinung zu diesem Teil der Videospiel-Industrie. Obwohl mir momentan viele, vielleicht sogar zu viele, unterschiedliche Gedanken dazu im Kopf herumschwirren und ich auch versucht habe diese etwas strukturierter in meinem Notizbuch niederzuschreiben, bin ich weiterhin unsicher wie und im ins besonderen welche dieser Gedanken in diesem Beitrag vorkommen sollten.

Video Game Journalism
Weiterlesen „Video Game Journalism“

Shadow Of The Tomb Raider

Endlich habe ich genügend Zeit gefunden, um mich mit dem 2018 erschienenen Shadow of the Tomb Raider zu beschäftigen. Es ist der dritte Teil der vor wenigen Jahren inhaltlich sowie spielerisch neugestarteten Videospiel-Serie rund um Lara Croft. Ich mag Videospiele aus dem Genre der Action-Adventure und habe die ersten beiden Ableger der Neuauflage gemocht und auch gerne gespielt. Meine Erwartungshaltung an Shadow of the Tomb Raider war eher gering, was jedoch nichts Schlechtes ist. Ich habe ehrlich gesagt mehr vom selben erwartet und genau dies hat der Titel auch abgeliefert, sowohl in positiver als auch in negativer Hinsicht.

Weiterlesen „Shadow Of The Tomb Raider“

Review Score System

Wertungssysteme für Videospiele sind für mich aus zwei Gründen interessant. Zum einen, weil es eines der wenigen Themen ist, die mich seit Anbeginn meines Interesses für das Medium fast unverändert begleiten. Zum anderen, da oftmals Zahlen, Werte und mehr oder weniger logische Systeme dahinterstecken, was bei mir als Person mit einem gewissen Fetisch für Statistiken eine wohlige Wärme im Brustkorb hervorruft. Im Laufe der Jahre habe ich viele Arten und Möglichkeiten von Wertungssystemen für Videospiele gesehen. Begonnen von einer Wertung in Prozenten oder Punktesysteme in beliebigen Skalierungen, hin zu Spielspaßkurven, die in Form eines Diagramms die unterschiedlichen Wertungsschwankungen im Verlauf der Spielzeit visualisierten. Und es gibt Besprechungen, die am Ende eine Empfehlung aussprechen und es gibt Besprechungen, die einfach nur aus dem Inhalt selbst bestehen.

Weiterlesen „Review Score System“

Stardew Valley

Großartig, schon wieder ein vor Jahren erschienenes Videospiel, welches ich aufgrund meiner oftmals azyklischen Herangehensweise mit einer für die Videospielindustrie untypischen Verspätung verarbeite. Der Titel des Beitrags ist Programm, es geht um das im Jahr 2016 erschienene Stardew Valley, welches im Laufe der drei Jahre seit der Veröffentlichung fortlaufend erweitert und mittlerweile auch für im Prinzip alle Videospielplattformen veröffentlicht wurde. Meine Geschichte mit dem Titel beginnt wie so oft: Ich wollte, dass Stardew Valley für mich umgangssprachlich funktioniert und es hat für mich nicht funktioniert. In der Theorie hätte es aber sollen, ich habe nicht verstanden weshalb der Titel nicht funktionierte und vor ein paar Wochen bin ich dann so richtig reingekippt. Die Geschichte ist da, der inhaltliche Bogen vom anfangs verschmähten Videospiel zu einem gern gespielten Titel ist gespannt und der Weg bis dahin kann schön mit Wörtern ausgeschmückt werden. Keine Sorge, dieser Beitrag schlägt ab dem dritten Absatz eine andere Richtung ein.

Stardew Valley - Nintendo Switch Code Card
Weiterlesen „Stardew Valley“

Xbox MVP

Waren das dann wirklich vier Jahre? Rückblickend ist es für mich immer erschreckend, wie schnell Zeit vergeht. Mitte 2015 habe ich eine E-Mail von Microsoft erhalten. Genauer eine E-Mail mit dem Inhalt, dass mich Microsoft gerne als Xbox MVP auszeichnen und in das gleichnamige Programm aufnehmen möchte. Bis heute bin ich mir nicht ganz sicher was damals der ausschlaggebende Grund für die Auszeichnung war und wie das dafür zuständige Team auf mich aufmerksam geworden ist. Was ich jedoch weiß, dass die letzten vier Jahre eine spannende und viel wichtiger, eine besondere Zeit für mich waren. Zwei Mal ging es für mich für eine Woche nach Redmond zu Microsoft um direkt vor Ort mit den zuständigen Teams zu arbeiten, unzählige Besprechungen wurden über Microsoft Teams zu manchmal für Europäer aberwitzigen Zeiten absolviert, ich besuchte die gamescom als auch das eine oder andere Xbox FanFest, war immer wieder Mal beim österreichischen Xbox-Team zu Besuch und hatte die Gelegenheit spannende, interessante und nette Menschen auf der ganzen Welt kennen lernen zu dürfen. Ein guter Moment um auf vier Jahre als Xbox MVP zurückzublicken, ein passender Moment sich zu bedanken und ein schöner Moment für einen Blick auf jetzt.

Weiterlesen „Xbox MVP“